Wozu brauchen wir Entspannung?

 

Der menschliche Körper strebt nach einem gleichmäßigen Wechsel zwischen Anspannung (Leistung)  und Entspannung (Erholung).

In der heutigen Zeit wird der Leistungsdruck jedoch in allen Bereichen immer größer, es wird immer mehr abverlangt, es gilt immer mehr Aufgaben in immer weniger Zeit zu bewältigen. Einflüsse der Umwelt (Lärm, Geräusche, Gerüche, soziale Medien etc.) nehmen immer mehr zu und sind fast kontinuierlich vorhanden. 

Unsere Ansprüche nehmen zu, der Beruf, der Haushalt, das Familienleben, die Freizeit stellen eine Daueranforderung dar, welche in unserem Körper nach und nach eine Daueranspannung verursacht. Der Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung gerät aus dem Gleichgewicht.

Stehen wir erst einmal unter Daueranspannung, nehmen wir diese kaum bewusst wahr. Erst nach einiger Zeit lässt uns unser Körper durch das Auftreten ganz typischer Stresssymptome spüren, dass die Dauerbelastung zu hoch ist. Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Verdauungsbeschwerden, Ernährungsstörungen, Leistungsmangel, Müdigkeit und Bluthochdruck sind nur ein paar der möglichen Symptome. Folgeerkrankungen wie Burnout, chronisches Erschöpfungssyndrom,  Herz-Kreislauf-Erkrankungen, das erhöhte Risiko einer Krebs- oder anderen schwerwiegenden Erkrankung nehmen in der heutigen Zeit immer mehr zu.

Und genau soweit sollte man es gar nicht erst kommen lassen. Um den Körper gesund zu erhalten ist es wichtig, diese Daueranspannung abzuleiten, mehr Entspannung in seinen Alltag zu bringen und ein gesundes Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung herzustellen. Ihr Körper, Ihr Geist und Ihre Seele werden es Ihnen danken!